SECOM

SECOM ist ein Verschlüsselungsalgorithmus, der auf dem berühmten russischen VIC Cipher aus den 1950er Jahren basiert. Er soll, wie auch der Pontifex/Solitaire-Algorithmus aus dem Buch Cryptonomicon, vor allem zwei Kriterien erfüllen:

  • Unkompliziertes Design: Die einzelnen Schritte sollen ohne Hilfe von z.B. Computern durchführbar sein. Zum Ver- und Entschlüsseln werden ausschließlich Materialien benötigt, die gut verfügbar sind und zudem den Anwender nicht verdächtig machen. Für SECOM wird ausschließlich Papier und Bleistift benötigt. (Soitaire benötigt zudem noch ein Kartdendeck als Schlüsselgenerator.)
  • Hohe Sicherheit: Obwohl auf die Rechenkapazitäten von Computern verzichtet wird, sollte die Sicherheit sehr hoch sein. (Immerhin wurde etwa der VIC Cipher von Geheimagenten im Feldeinsatz verwendet, bevor später allgemein zu One Time Pads übergegangen wurde.)

Weiterlesen…

ephem68k

ephem68k ist eine umfangreiche Astronomie-Software für die Taschenrechner bzw. CAS-Systeme TI-92(+)/Voyage 200 von Texas Instruments. Es erlaubt die Berechnung der Ephemeriden von Körpern des Sonnensystems sowie entfernter Objekte wie Sternen und Galaxien. Dabei können verschiedene Parameter, wie äquatoriale und azimutale Koordinaten, Helligkeit, Entfernung, Phase, Auf- und Untergangszeit uvm. angezeigt werden. Neben der Position des Beobachters können auch Umgebungsbedingungen wie Temperatur und Luftdruck in die Berechnung einbezogen werden. Weiterhin gibt es die Möglichkeit, Objekte in einer drehbaren Himmelsansicht darzustellen.

Weiterlesen…